IConnect Ingredients

From smartbedded

(Redirected from IConnect Ingrediants)
Jump to: navigation, search
caption
To setup a Meteohub system on iConnect, you need 3 ingredients: The iConnect device, an suitable USB stick and the Meteohub software image to be stored on the USB stick. The USB stick serves two purposes. First the stick is needed to patch the iConnect to become a Meteohub. Second the same stick is used after that to be the storage media where the Meteohub system resides on and where the weather data is stored. smartbedded managed to integrate both functions in one single USB stick. Once you have inserted the stick and started the patch, the stick will stay connected to the iConnect forever, think of it as the drive C of your PC. Ingredients in detail are:
  1. Iomega iConnect
    The iConnect is advertised on Iomega's homepage. The official name is "Iomega® iConnect Wireless Data Station", part number 34780. You can buy this unit in many stores around the world as Iomega has global reach. Prices may vary, while writing this, amazon.com has it for about $50 on sale, regular price may be around $80. Putting the Meteohub system onto that device is completely legal (you can do what you like with your device as long as you don't break patents, copyrights, encryptions, etc of the manufacturer, which you don't do by installing alternatvie software on it), but it will void your warranty on the unit from Iomega. So if you have trouble after doing the patch, Iomega will not help you. Smartbedded, which is providing the update does also not give you any warranty on functionality of the iConnect after having done the patch. To say it in simple words, when you brick the iConnect by doing the Meteohub patch you are at your own, you do it on your own risk. When you are not willing to take this risk, please buy a turn-key ready system from one of the Meteohub resellers.
    When you decide to convert the patched iConnect into a regular iConnect again (because the patch did not work for any reason or because you don't want to use Meteohub any longer) you can easily do this by the help of an "imager stick" Iomega provides for download in case one of the units do fail in the field. How to build the imager stick and how to apply it is described in detail here (including a link to download the needed software image).
  2. USB stick
    The USB stick needs a capacity of 4GB (8 GB will be fine as well) and it MUST be one using SLC. SLC stands for "single level cells" and defines a flash storage technology. While being more expensive than MLC (multi level cells) it provides about ten times the durability in terms of read-erase-write cycles. Meteohub on good old NSLU2 was also running on a USB stick and after a couple of quarters many systems started failing because of flash cells in the USB stick wearing out. To avoid your flash storage to fail after a few quarters, you definitely need SLC based flash. It is not an option, it is mandatory. Unfortunately, SLC-based USB sticks are rare, but there are a few. When looking for SLC USB sticks on your own, please don't be fooled by the ones from SuperTalent that have "SLC" in their name but don't have SLC flash cells. As an alternative to pricy USB sticks you can buy a 4GB SD card based on SLC flash (which are reasonable cheap) and put these into a suitable SD card reader with USB connection. Tested options to choose from are:
  3. Meteohub USB stick image
    In order to patch your iConnect to become a Meteohub you need a Meteohub installer image on the USB stick. Installer image can be downloaded from here. Please notice that Meteohub will run in evaluation mode until a license has been purchased and your Meteohub has been activated by this. Evaluation mode will allow you to work for 3 months with Meteohub. After that a license is needed to continue operation. A Meteohub license allowing you to use Meteohub on your iConnect without time limit costs 99 Euro, you find details how to purchase here.

On setup page, you will get directions how to make a Meteohub from these ingredients.


caption
Um ein Meteohub-System auf Basis iConnect aufzubauen, benötigt man drei Zutaten: Einen Iomega iConnect, einen geeigneten USB-Stick und das Meteohub-Software-Image, welches auf den USB-Stick geladen werden muss. Der USB-Stick erfüllt zwei Zwecke. Er verändert den iConnect, so dass dieser ein Meteohub-System wird, und dient dem Meteohub-System dann als Speichermedium, auf dem das Meteohub-System abgelegt ist und die Wetterdaten gespeichert werden. Smartbedded ist es gelungen beide Funktionen auf einen USB-Stick-Image zu integrieren. Einmal an den iConnect zum Zwecke des Umstellens auf Meteohub eingelegt, verbleibt der USB-Stick für immer am Gerät, man kann ihn sich sozusagen fortan wie das Laufwerk C: eines PC vorstellen. Die Zutaten für ein Meteohub-System sind im Detail:
  1. Iomega iConnect
    Der iConnect wird auf Iomegas Homepage beworben. Der offizielle Name ist "Iomega® iConnect Wireless Data Station", Teilenummer 34780. Man kann den iConnect bei vielen Händlern rund um den Globus kaufen, da Iomega mit seinen Produkten globale Reichweite hat. Die Preise variieren, zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Zeilen kostet ein iConnect ca 70 Euro. Das Aufspielen der Meteohub-Software auf den iConnect verletzt keine Rechte von Iomega. Allerdings verliert man mit dem Aufspielen von Meteohub auf den iConnect die Herstellergewährleistung von Iomega. Das heisst, wenn nach dem Aufspielen von Meteohub Probleme mit dem Gerät entstehen sollten, kann man sich nicht an Iomega wenden. Smartbedded UG (haftungsbeschränkt) übernimmt ebenfalls keine Gewährleistung oder Haftung aus Schäden, die durch das Aufspielen der Meteohub-Software entstehen könnten. Kurz gesagt, man patcht den iConnect auf eigenes Risiko. Wenn man dieses Risiko nicht eingehen möchte, kann man ein fertig aufgebautes Meteohub-System von einem der Meteohub-Reseller erwerben.
    Sollte man sich entscheiden, den umgestellten iConnect wieder in einen regulären iConnect wandeln zu wollen, so ist dies leicht mit dem "imager stick" von Iomega möglich, der exakt zum Zwecke des frischen Aufsetzen eines iConnect nach einer mißglückten Update-Aktion zur Verfügung gestellt wird. Details inklusive der Möglichkeit zum Download der notwendigen Daten frinden sich hier.
  2. USB-Stick
    Es wird ein USB-Stick mit einer Kapazität von 4GB (8GB sind auch ok) benötigt. Der USB-Stick MUSS ein SLC-Typ sein. SLC steht für "single level cells" und definiert eine Flash-Speichertechnologie. SLC-Flash ist teurer als MLC-Flash (multi level cells) verkraftet aber ungefähr 10 mal mehr Lese-Lösch-Schreib-Zyklen als MLC-Flash. Um sicherzustellen, dass Flash-Fehler nicht nach wenigen Quartalen auf der iConnect auftreten, muss definitiv SLC-Flash eingetzt werden. Das ist keine Option, sondern zwingend notwendig. Leider sind SLC USB-Sticks selten und teurer, aber es gibt sie. Wenn man selbst nach SLC USB-Sticks sucht, darf man sich nicht durch die Sticks von SuperTalent täuschen lassen, die zwar "SLC" im Namen tragen aber keinen SLC-Flash enthalten. Alternativ zu den teuren USB-Sticks können günstiger bepreiste SLC SD-Karten eingesetzt werden, die über einen geeignetes SD-Kartenlesegerät per USB an den iConnect angebunden werden können. Zusammengefasst bestehen die folgenden getesteten Optionen:
  3. Meteohub USB-Stick Image
    Um aus dem iConnect einen Meteohub zu erzeugen, wird ein entsprechendes Software-Image benötigt, das auf den USB-Stick gespielt wird. Dieses Image kann hier heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie, dass Meteohub zunächst im Evaluierungs-Modus laufen wird, bis eine Lizenz erworben und der Meteohub damit aktiviert wurde. Der Meteohub kann bis zu 3 Monate im Evaluierungs-Modus laufen, danach ist eine Aktvierung per Lizenzschlüssel notwendig. Eine zeitlich unlimitierte Meteohub-Lizenz für die iConnect kostet 99 Euro, Details zu Meteohub-Lizenzen finden sich hier.

Auf der Setup-Seite folgt eine detaillierte Anleitung, wie man aus obigen Zutaten einen Meteohub aufsetzt.

This page was last modified on 13 January 2012, at 17:42. This page has been accessed 22,267 times.