IConnect Introduction

From smartbedded

Jump to: navigation, search
Iconnect-commented.png


caption
When Meteohub started the idea was to utilize an already widely available piece of cheap hardware, that can easily converted by any interested user into a Meteohub system. NSLU2 was the ideal solution to start with, as it provided the needed features and was quite easy to patch into a Meteohub unit. Today NSLU2 is out of production for years, the units start to fail in many cases and connectivity options and computational power is no longer on par even with what we expect from an embedded system.

Looking around during the last few years brought interesting alteratives, but none of these could be bought at your local computer store. This is changing right now. Working on a Meteohub port on the Iomega iConnect has been finished and the result is promising:

  • iConnect has 4 USB ports
  • drives less than 5 watt from mains
  • can feed several USB devices in parallel, as the power plug has good reserves when needed
  • processing power (1GHz Kirkwood, 256 MB RAM) is comparable to SheevaPlugs and ALIX
  • WLAN is integrated, stable working and comes at no additional costs
  • GBit Ethernet
  • USB cam support (please notice that only some types of cams are supported and picture quality of USB cams is very poor, not to be compared with Mobotix or Axis, but having that option for free might be useful for some user)
  • Hardware watchdog for reliable operation
  • auto-start after power failure
  • you can buy it everywhere at very low cost
  • and the best thing, it can be patched to become a Meteohub by plugging in a prepared USB stick, power-on with reset button pressed, wait until all LEDs shine blue, and that's it - it has become a Meteohub.
  • if you are bored with Meteohub, you can convert your iConnect with a USB-Stick and this Image back to normal operation. Installation is done like explained in steps 2 und 3 here).

Looks like no disadvantages? Well, there is one. As it took tremendious effort to make it a that easy solution, Meteohub licenses for iConnect will cost a bit more than for the other well established platforms. To make sure the SW is worth the money you are welcome to use it for free during an evaluation period of 3 months. If you are not convinced, flash-back the iConnect, sell it and your financial exposure on the Meteohub try is extremely low.

On ingrediants page you will see what building blocks you need to setup your Meteohub system.


caption
Als Meteohub entstand, fusste es auf der Idee, eine überall verfügbare, kleine und preisgünstige Computer-Hardware zu verwenden, die von jedem interessierten Anwender sehr einfach in ein Meteohub-System umgewandelt werden kann. Die NSLU2 war damals die ideale Lösung, da sie die notwendigen Anschlüsse mitbrachte und relativ einfach in einen Meteohub zu verwandeln war. Heute wird die NSLU2 bereits seit Jahren nicht mehr hergestellt, die vorhandenen Exemplare beginnen wegen Altersfehlern zu versagen und die Anschlußmöglichkeiten und die Verarbeitungsleistung sind nicht mehr zeitgemäß, selbst in der Vergleichsgruppe der Embedded-Systeme.

Die Suche nach DEM Nachfolger hat in den vergangen Jahren viele interessante System wie SheevaPlug oder ALIX zu Tage gebracht, aber keines dieser Systeme kann man weltweit im Computerladen um die Ecke kaufen. Genau das ändert sich nun mit dem iConnect. Die Arbeiten an der Meteohub-Portierung für den iConnect konnten nun abgeschlossen werden und die Ergebnisse sind vielversprechend:

  • Der iConnect hat 4 USB-Ports.
  • Er verbaucht weniger als 5 Watt primärseitig.
  • Er kann mehrere USB-Geräte gleichzeitig betreiben, da die Stromversorung hinreichend laststabil ist.
  • Prozessorleistung (1GHz Kirkwood, 256 MB RAM) ist vergleichbar mit SheevaPlug und ALIX.
  • WLAN ist integriert, arbeitet stabil, alles ohne Zusatzkosten.
  • GBit Ethernet
  • USB-Kamera-Unterstützung (bitte beachten, dass nur einige Kameras unterstützt werden und die Bildqualität sehr lausig ist und in keinem Fall mit den Mobotix oder Axis Lösungen vergleichbar ist, aber einige Anwender werden an dieser gratis Zusatzoption Interesse haben)
  • Hardware-Watchdog für sicheren Betrieb
  • Autostart nach Stromausfall
  • Man bekommt den Iomega iConnect überall für sehr schmales Geld.
  • Und das Beste zum Schluß: Man kann den iConnect extrem einfach in einen Meteohub wandeln. Einfach einen preparierten USB-Stick einstecken, mit gedrückter Reset-Taste anschalten und warten, bis alle LEDs blau leuchten, das war's - Es ist dann ein Meteohub.
  • Wenn Meteohub nicht mehr gefällt, kann man den iConnect mit einem USB-Stick und diesem Image (Installation analog zu den Schritten 2 und 3 hier) wieder in einen Standard iConnect zurückwandeln.

Also gibt es garkeine Nachteile dieser Lösung? Doch ein Nachteil soll nicht verschwiegen werden. Um Meteohub auf dem iConnect möglich zu machen und insbesondere diese extrem einfache Form der Konvertierung eines Standard-iConnect in einen Meteohub zu erreichen, ist viel Entwicklungsaufwand in diese Lösung geflossen. Daher kostet die Meteohub-Lizenz für diese neue Plattform mehr als für die anderen, etablierten Plattformen. Um herauszufinden, ob die Lösung ihr Geld Wert ist, kann man die Meteohub-Software in einem 3-monatigen Evaluierungszeitraum gratis verwenden. Sollte sich in diesem Zeitraum herausstellen, dass Meteohub nicht den Vorstellungen entspricht, kann man den iConnect mit dem Imager von Iomeger wieder in den Originalzustand versetzen und als Gebrauchtgerät verkaufen. Somit bleibt das finanzielle Risiko eines Fehlkaufs sehr gering.

Auf der Ingrediants-Seite sind die Zutaten für ein komplettes Meteohub-System auf Basis iConnect beschrieben.

This page was last modified on 13 February 2012, at 18:57. This page has been accessed 52,005 times.